Also gut – meine Genesungsworte wurden bei der Renovierung meines Büros von meinem neugierigen Kind kompromittiert. Eine der Karten wird vermisst, vermutlich tot. Also werde ich die Gelder in ein neues Ledger übertragen. Der Plan sieht also vor, für jedes neue Konto im neuen Ledger eine Empfangsadresse zu generieren. Senden von Ledger Live und zwei Ledger-Apps von Drittanbietern. Empfangen im neuen Ledger.

Hier ist die Stelle, an der ich eine Zurechnungsprüfung wünsche – kann ich nach der Prüfung die Ledger-Konfigurationsdaten in .config / Ledger … (Linux) löschen und dann eine ‘frische’ Installation von Ledger Live durchführen, bei der ich diese Konten wieder hinzufügen kann? Und dann dasselbe für die Anwendungen von Drittanbietern tun?

Ich möchte nicht, dass meine alten Konten für immer mehr auftauchen, und ich weiß, dass ich das Vermögen nicht _verlieren_ kann. Also füge ich die Konten einfach wieder hinzu, benenne sie noch einmal, und das war’s. Das war’s, oder?

Verpasse ich etwas, das mich später zum Weinen bringen wird? 😉

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments